0 mobile logo

Japanreise 2017

Oktober 2017

Munich-Tokio-Nagaoka

Abreise von München am 16.10 mit einem direkten Flug nach Tokio. Anschließend fuhren wir mit dem Taxi zur Shinkansen Station und genossen die Fahrt nach Nagaoka mit bis zu über 200 km/h. Danach geht es mit dem Taxi nach Ojiya zum Hotel. GESCHAFFT !!

Das Jagtfieber bricht aus. In den nächsten Tagen besuchen wir die Koizüchter

Unzählige Züchter werden an den darauf folgenden Tagen besucht ...... wir fahren täglich bis zu 100 km mit dem Pkw um alle Züchter zu besuchen. Becken für Becken werden in Augenschein genommen. Es ist Arbeit ohne Ende um das Tagespensum zu erreichen. Ich will Ihnen an dieser Stelle aber auch sagen ,, es macht Spaß ohne Ende,,

Einkaufen für zu Hause und einiger Souveniers

Das Einkaufen macht richtig Spaß, die Auswahl ist gewaltig und der Service an der Kassa ist ein Traum. Die Kassiererin packt die Taschen mit den gekauften Artikel sorgfältig und peinlichst genau nach Größe und Produkt ein. So etwas durfte ich noch nie erleben....HAMMER !!

Koishow

Wir waren zu Besuch auf einer Koi-Show, da stand ein Becken neben dem anderen. Wunderschöne Koi werden zur Schau gestellt, so das man zwei bis drei Runden machen muss um wirklich den Überblick zu behalten. Neben den Koi gab es auch einen Verkaufsstand mit kleinen bunten, rot-weißen lang flossigen Fischen.

In Ojiya im Koi-Museum

Wir nutzten auch einen Nachmittag um in das kleine aber feine Koimuseum zu gehen. Im Eingangsbereich ist die Geschichte der Koi penibel genau dokumentiert und mit zahlreichen Bildern, bildlich unterstützend dargestellt. Im Außenbereich gibt es einen wunderschönen Japangarten mit einem dazugehörigen Koiteich der sich durch den ganzen Garten zieht.

2 Showa von Hirasawa (Marusai).

Die zwei Showa von Marusai haben wir am letzten Tag eingekauft. Ich liebe alle Varietäten jede hat etwas für sich. Aber bei einem Showa werde ich immer etwas eigenartig. Was kann das wohl sein, ja es ist meine große Liebe ! Die drei farben Rot, Schwarz, Weiß. Und so war es auch diesmal am letzten Tag vor der Abreise. Einen Showa mit 72cm und einen mit 78cm wurden gekauft und stehen natürlich auch zum Verkauf.

Danke für die schöne Zeit !

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden bedanken die es mir ermöglichen diese Japanreisen durch zu führen und erleben zu dürfen. Ein Großes DANKE an meine Gattin ,,Christa,, die mich bei all den Reisen begleitet und das ganze Jahr mit Rat und Tat beisteht. Ein DANKE an die Fam. Bauer (Koibauer) die sämtliches organisiert und ein toller Geschäftspartner ist. So nun ist wieder ein Jahr vorbei und wir können es schon gar nicht erwarten das die neue Saison 2018 beginnt. Das ganze Koisiegi-Team wünscht euch viel Spaß beim durchsehen der Bilder und erwartet euch im kommenden Jahr in der neuen Koi-Saison.

Flossige Grüsse Euer Koi-Siegi-Team !

  • siegfried steinbauer - 11. Januar 2018